Fachhochschule Flensburg :: University of Applied Sciences Flensburg

Fachbereich Wirtschaft

Kanzleistrasse 91-93
D-24943 Flensburg
Germany

Telefon: +49 (0)461 805 01
Telefax: +49 (0)461 805 1300

URI: http://www.wi.fh-flensburg.de/
URI: http://www.fh-flensburg.de/

Maritim.
Modern.
Praxisnah!

Foto vom Campus der Hochschule
 

Ihre Mithilfe

Inhalte fehlen? Sind veraltet? Sie haben Verbesserungsvorschläge oder Fehler entdeckt?

Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail mit einem kurzen Hinweistext.

 

Finanzdienstleistungen

Gliederung

Teil 1: 1. Semester - Bewertungskonzepte für Kassamarktprodukte und Portfoliotheorie

  1. Renten
    Traditionelle Bewertungsansätze (Barwert, Effektivverzinsung) und moderne Ansätze unter Berücksichtigung von Zinsstrukturkurven. Analyse von Zinsänderungsrisiken und Immunisierung mittels Duration/Konvexität/Key-Rate Duration. Aspekte des Bonitätsrisikos (Bond-Rating).
  2. Aktien
    Random-Walk-Hypothese und Bewertung mittels Fundamentalanalyse und Charttechnik.
  3. Portfoliotheorie
    Portfolio-Selection-Modell von Markowitz; Index-Modell von Sharpe;Capital-Asset-Pricing-Modell von  Sharpe/Lintner/Mossin; Kapitalmarkteffizienz nach Fama; Ansätze zur Performance-Messung; Risk-Metrics (VaR).

Teil 2: 2. Semester - Bewertungskonzepte für und Einsatzmöglichkeiten von Derivaten

  1. Unbedingte Termingeschäfte (Forwards, Futures)Gegenüberstellung Kassa- und Terminprodukte mittels P&L und Rendite Leverage-Effekt);
    Underlyingbezogene Bewertungsansätze für Forwardgeschäfte (Fair-Value-Konzept bei Arbitragefreiheit); 
    Besonderheiten bei Übertragung auf börslich gehandelte Termingeschäfte (u.a. Risk-Based-Margining DTB); 
    Einsatzmöglichkeiten (Hedging; Arbitrage; Spekulation).
  2. Bedingte Termingeschäfte (OTC-Optionen, exchange-traded-Optionen)Binomialmodell von Cox/Rubinstein; Black-Scholes-Modell; Erweiterungen: Dividendenfall (Aktien), Ausübung: amerikanisch; exotic options; Handelsstrategien und Einsatzmöglichkeiten (Hedging; Arbitrage; Spekulation)