Fachhochschule Flensburg :: University of Applied Sciences Flensburg

Fachbereich Wirtschaft

Kanzleistrasse 91-93
D-24943 Flensburg
Germany

Telefon: +49 (0)461 805 01
Telefax: +49 (0)461 805 1300

URI: http://www.wi.fh-flensburg.de/
URI: http://www.fh-flensburg.de/

Maritim.
Modern.
Praxisnah!

Foto vom Campus der Hochschule
 

Programmverantwortlicher

Wirtschaftsinformatik

Professor Thomas Müller

Kanzleistr. 91 - 93
Gebäude C, Raum 222
24943 Flensburg

Telefon: 0461 805-1461
Telefax: 0461 805-1496

 

Ihre Mithilfe

Inhalte fehlen? Sind veraltet? Sie haben Verbesserungsvorschläge oder Fehler entdeckt?

Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail mit einem kurzen Hinweistext.

 

Wirtschaftsinformatik in Flensburg.

  • Jedes Semester besteht aus 6 Veranstaltungen mit jeweils 4 Semesterwochenstunden und 5 Kreditpunkten.
    • 2 Informatik
    • 2 Betriebswirtschaftslehre
    • 1 WI-Kernbereich
    • 1 Nebenfach

      Vorteil: Einfache und überschaubare Struktur des Studiums.

  •  Das Studium ist konsequent nach dem ECTS (European Credit Transfer System) konzipiert.

      Vorteil: Leistungen von anderen Hochschulen können einfach 
      transferiert werden. Sollten Sie ein Auslandsstudium planen, verlieren 
      sie keine Zeit, da die Leistungen anerkannt werden.

  •  Jährlich ist mindestens eine große Projektarbeit in das Studium integriert.
    • Netzwerkprojekt (2. Semester)
    • Data Engineering (4. Semester)
    • Software-Engineering Projekt (6. Semester)
    • WI-Wahlpflichtfächer 1-4 (6./7. Semester)

       Präsentationen und Gruppenarbeit in vielen Veranstaltungen.

  •  Partnerhochschulen in Irland, England, Schweden, Frankreich und Namibia bieten Studienplätze für Studenten nach Vordiplom an.
  • Einwöchige Exkursion im 6. Semester zu verschiedenen IT-Firmen
  • Alle Veranstaltungen schließen am Ende des Semesters mit einer Prüfung ab. Es gibt keine 2-semestrige Veranstaltungen

      Vorteil: Es ist möglich ein Auslandssemester einzulegen, ohne Probleme im
      Studienlauf zu bekommen.

  •  Die Mischung von Pflicht- und Wahlveranstaltungen sowie Praktikum und Bachelorarbeit ermöglichen eine Individualisierung des Studiums

       Vorteil: Persönliche Neigungen und aktuelle Themen können berücksichtigt
       werden, ohne dabei allgemeingültige Themen zu vernachlässigen.