Fachhochschule Flensburg :: University of Applied Sciences Flensburg

Fachbereich Wirtschaft

Kanzleistrasse 91-93
D-24943 Flensburg
Germany

Telefon: +49 (0)461 805 01
Telefax: +49 (0)461 805 1300

URI: http://www.wi.fh-flensburg.de/
URI: http://www.fh-flensburg.de/

Maritim.
Modern.
Praxisnah!

Foto vom Campus der Hochschule
 

Programmverantwortlicher

Wirtschaftsinformatik

Professor Thomas Müller

Kanzleistr. 91 - 93
Gebäude C, Raum 222
24943 Flensburg

Telefon: 0461 805-1461
Telefax: 0461 805-1496

 

Ihre Mithilfe

Inhalte fehlen? Sind veraltet? Sie haben Verbesserungsvorschläge oder Fehler entdeckt?

Dann schreiben Sie uns bitte eine E-Mail mit einem kurzen Hinweistext.

 

Informationsmanager

Berufsbild

Der Erfolg von Unternehmen wird mehr denn je von der Verfügbarkeit und der Qualität von Informationen bestimmt. Der Bedeutungszuwachs von Informationssystemen und ihre strategische Bedeutung führen zu einer ganzheitlichen Betrachtungsweise und zu einem gezielten Informationsmanagement.

Das dem Studium zugrunde liegende Berufsbild eines Informationsmanagers ist demnach gekennzeichnet durch die Fähigkeit zum Managen von Informations- und Kommunikationssystemen in betrieblichen Organisationen. Dies umfasst Gestaltungs-, Betriebs- und Kontrollaufgaben, die vor dem Hintergrund eines zunehmend dynamisierten Unternehmens- und Wettbewerbsumfeldes wahrzunehmen sind. Voraussetzung dafür sind neben grundlegenden Kenntnissen über den Aufbau und die Funktionsprinzipien von IT-Systemen sowie einem fundierten Verständnis der Wirkmechanismen einer Digitalen Wirtschaft vermehrt Kompetenzen in der Durchführung von komplexen, multipersonellen Restrukturierungsprozessen in betrieblichen Organisationen.

Angestrebt wird demnach ein Manager, der eine effektives und effizientes informationswirtschaftliches Leistungsangebot bereit- und sicherstellen kann. Dies umfasst im einzelnen Aufgaben wie Informationsbedarfsanalysen, die Gestaltung und Funktionssicherung von Unternehmensprozessen, das Management der Unternehmensdaten, die Planung und Verwaltung der informationstechnischen Ressourcen, die strategische Informationssystem (IS)-Management sowie ein IS-Controlling, wobei sich die Bandbreite der Einsatzgebiete im Unternehmen von der IT-Abteilung über die Organisation, das Marketing bis hin zum Controlling erstreckt.

Schwerpunktsetzung in der Lehre

Die Ausbildung der künftigen Informationsmanager beginnt mit den Pflichtfächern der Betriebswirtschaftslehre und der Wirtschaftsinformatik, dort insbesondere mit den Veranstaltungen Organisation, Grundlagen der Wirtschaftsinformatik, Betriebssysteme/Netze und Datenbanken als vornehmlich Grundlagen- und Technologiekompetenzfächer. Es folgen die stärker auf Methodenkompetenz ausgerichteten Fächer Systemanalyse und Software-Engineering.
Eine Schwerpunktsetzung in ein mehr am Informationsmanagement orientierten Studium erfolgt durch die Auswahl der Wahlpflichtfächer wie z.B. Informationsmanagement, SAP für Wirtschaftsinformatiker und Datenbankpraktikum.